03447/859 29 92

News

Schreiben Sie Ihre Geschichten – um alles andere kümmert sich Neo

IFRA 2015 – Zukunftssicheres Publizieren mit Anygraaf-Systemen

Sie wollen über ansprechende und responsive Webseiten eher potenzielle Leser erreichen, mit ihnen über Social Media interagieren und auf aktuelle Veränderungen sofort über alle Kanäle hinweg reagieren?

Dann besuchen Sie Anygraaf und schauen sich einen Newsday in der Anygraaf-Redaktion an.

Mit dem Redaktions- und CMS-System Neo können Sie ohne weiteren Aufwand auch den Print-Kanal für den Leser wieder attraktiver machen und gleichzeitig die eigene Marke durch die Verwendung hochwertiger Inhalte und Design stärken.

lesen Sie weiter

Ein Vergleich: NeoDirect vs. Open-Source-CMS

Klaus Hiller

Viele Verlage tun es – für alle Online-Aktivitäten nimmt man einfach ein Open-Source-CMS. Es ist schnell installiert, einfach zu bedienen und hat jede Menge PlugIns und Fachleute im Netz. Das Leben kann so einfach sein … – auf den ersten Blick.
Ganz gleich ob TYPO3, WordPress, Joomla!, Drupal, Contao oder Plone, alle Open-Source-Systeme sind mehr oder weniger gut und erfüllen ihre Aufgaben. Ihr Funktionsumfang ist ähnlich. Customizing und Schulung sind für alle Systeme notwendig.
Auch NeoDirect, das Web-CMS von Anygraaf, hat in etwa einen selben Funktionsumfang wie die Open-Source-CMS. Allerdings: NeoDirect von Anygraaf hat einen Lizenzpreis. Die Kosten für Customizing und Schulung bei Anygraaf sind überschaubar.

lesen Sie weiter

Marva Media und Anygraaf an vorderster Front

Marva Media ist eine im Westen Finnlands angesiedelte Mediengesellschaft. Sie investiert viel in die Entwicklung digitaler Medien-Produkte. Als Tochterunternehmen wurde MarvaLab aufgebaut, die den Bereich digitaler Entwicklungen für das Verlagshaus abdeckt. MarvaLab ist verantwortlich für den sanften Übergang der 110 Jahre alten Zeitung zu digitalen Diensten.

„2013 entschieden wir, unseren 14.000 Lesern das Angebot zu machen, eine digitale Ausgabe unserer Zeitung Länsi-Suomi zu lesen. Wir wollten die Erweiterung nicht als zusätzliches Extra verkaufen, sondern als digitales Angebot an alle unsere Abonnenten, beginnend mit dem Start im Januar 2014”, sagte MarvaLabs Digital Business Entwicklungsmanager Lauri Tuomola.

lesen Sie weiter